Chronik 2000 - Heute

Chronik der TSG Lübbenau 63 e.V. - 2000 - Heute

Saison 2002/03

Die Mannschaft der TSG steigt aus der Landesliga Süd in die Landesklasse Süd ab.

Die Mannschaft der Saison 2002/03

Saison 2003/04

In der darauffolgenden Spielzeit beendet die TSG die Saison in der Landesklasse auf dem 12. Tabellenplatz und hatte somit den Klassenerhalt geschafft.

Saison 2007/08

2008 wird Lübbenau in die Landesklasse Ost eingegliedert und belegt unter Trainer Frank Zelder einen erfolgreichen 7. Platz.

Saison 2009/10

In der Spielzeit 2009/10 steht die TSG nach einer schmerzhaften 5:3-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen die Borussia Belzig im heimischen Stadion als Absteiger fest und muss folglich den Gang in die Kreisliga Spreewald antreten.

Saison 2010/11

Doch bereits 2011 holt Lübbenau mit 66 Punkten den Kreismeistertitel und kann direkt wieder in die Landesklasse Süd aufsteigen.

Saison 2011/12

2012 übernimmt Dirk Minkwitz das Traineramt in Lübbenau und belegt mit der TSG am Ende der Saison nach 12 Spielen in Folge ohne Niederlage den 7. Tabellenplatz.

Saison 2012/13

2012 geht die Männermannschaft aufgrund überdurchschnittlich vieler Abgänge in der Sommerpause mit einem stark veränderten Kader in die neue Landesklassensaison. Sven Borrack und Dirk Goroncy übernehmen die sportliche Leitung des Teams.

Nach nur 2 Jahren im Landesspielbetrieb steigt Lübbenau allerdings erneut in die Kreisliga Spreewald ab.

2013 ist die TSG mit vier Juniorenmannschaften auf Landesebene, und mit einer Mannschaft im Kreismaßstab vertreten.

Saison 2013/14

In dieser Saison treten die Spreewaldstädter unter Coach Roland Reichelt in der Kreisliga Spreewald an und belegen am Saisonende den neunten Tabellenplatz.

© 2017 my-webconcept.de