Chronik 1963 - 1969

Chronik der TSG Lübbenau 63 e.V. - 1963 - 1969

Mit dem Aufschluss von Braunkohletagebauen in der Lausitz und der Errichtung der beiden Großbetriebe, Braunkohlewerk Jugend und Kraftwerke Lübbenau im Territorium der Stadt Lübbenau, wurden die beiden Betriebssportgemeinschaften "BSG Aktivist Lübbenau" und "BSG Turbine Lübbenau" gegründet.

Mit der weiteren Entwicklung dieser Großbetriebe wuchs auch die Einwohnerzahl dieser Stadt. Es war zu erkennen, daß eine sportliche Entwicklung durch eine Konzentration in einer Sportgemeinschaft erfolgen kann.

Durch eine gewissenhafte Vorbereitung beider Sportgemeinschaften wurde ein Aufruf zur Diskussion über die Gründung einer Sportgemeinschaft erarbeitet und den Einwohnern vorgelegt.

Im Ergebnis dessen verständigte man sich zur Gründung der TSG Lübbenau zum 01.05.1963.

Die anwesenden Delegierten wählten Herrn Kurt Gottschlag zu ihrem ersten Vorsitzenden.
591 Mitglieder betrieben in der neugegründeten Sportgemeinschaft aktiv Sport.

Das Präsidium der Gründungsversammlung: Gertrud Laeser, Gustav Guba,
Kurt Schnürpel, Wasil Tanaskowisch (von rechts)

Saison 1963/64

Noch im Gründungsjahr schaffte die TSG den Aufstieg in die höchste Leistungsklasse des Cottbuser Fußballs, in die Bezirksliga.

Die Mannschaft der Saison 1963/64

Saison 1964/65

In dieser Saison wird die TSG Dritter in der Bezirksliga.

© 2017 my-webconcept.de