News

Ihren 16. Spieltag in der Verbandsliga Süd bestritten die Männer der 2. Mannschaft in der Nachbarstadt und beim Tabellschlusslicht HV Calau. Mit 12 Spielern und somit in Bestbesetzung waren dem Team aus den vergangenen Spieljahren die entscheidenen Akteure auf der gegnerischen Seite bekannt. Folglich wurden die Herren Lehmann und Faatz von Beginn an in Manndeckung genommen.

Was dem einen sehr entgegen kam, wusste der andere aufgrund von Schnelligkeit und erhöhter Transpirationsmenge häufig zu verhindern bzw. waren wir da nicht gut genug. Folglich entschieden wir uns beim Spielstand von 6:3 für die Heimmannschaft nur noch einen Rückraumspieler in Manndeckung zu nehmen, wodurch sich logischerweise unser Abwehrzentrum verdichtete und auch nach und nach stabilisierte. Nach einer knappen Viertelstunde war das Abtasten in diesem Derby beendet, Finsch glich zum 7:7 aus und es folgten auch die ersten Zeitstrafen - zunächst jedoch nur auf unserer Seite. Der einäugige Kussi (in der Erwärmung riss ihm eine Kontaktlinse, sodass er das gesamte Spiel mit schätzungsweise 57 % Sehkraft absolvierte) parierte nun auch die ersten Würfe und wir führten trotz mehrfacher Unterzahl mit 8:13 nach 23 Spielminuten. Immer wieder fand der Gegner einfach Lücken in unserem Käse, ähh unserer Abwehr und so ergab sich trotz zweier Treffer von Seb, dass der Tabellenletzte gegen den Tabellenvierten nur mit 13:16 nach der ersten Hälfte zurück lag.
Nach einer kurzen Verschnaufpause lief dann auch der Lange heiß und netzte mit Seb und Weppi im Wettlauf gegen die Calauer, bis diese beim Stand von 21:26 ihre Auszeit nahmen (45. Minute). Kussi arbeitete weiter an seiner hervoragenden Siebenmeterquote - denn er vereitelte allein an diesem Tag fünf Stück. Das wir auf der anderen Seite keinen einzigen Strafwurf zugesprochen bekamen, lag sowohl an zahlreichen Fernwürfen und daraus zumeist folgenden Toren, als auch an den Unparteiischen. der Torabstand veränderte sich nun auf beiden Seiten parallel, sodass über die Spielstände 27:32 (54. Minute) und 30:35 (58. Minute) ein endergebnis in Höhe von 31:37 auf der Anzeigetafel prankte, dass uns zunächst den 3. Tabellenplatz einbrachte. Seb und Chris machten wieder mal ein gutes Spiel, wobei Finsch von Spiel zu Spiel sicherer wird und manch Älteren nun wohl doch wieder häufig zum Training zwingt. Am 14.4. empfangen wir dann zu Hause den Tabellenvierten und Punktgleichen Gegener aus Schlaubethal/Odervorland, bei dem wir im Hinspiel ziemlich alt aussahen. Schaun‘ wa mal.

Es spielten: Kussi, Enrico (beide im Tor), Röcki (3 Tore), Seb (10), Basti, Donni (2), Finsch (5), Julian, Amboss (2), Joey, Chris (12), Weppi (3); 8 Zeitstrafen; 0 Siebenmeter

GW

© 2017 my-webconcept.de