News

SC Bad Liebenwerda – TSG Lübbenau | 26 : 30  ( 13 : 9 )

Mit einem Auswärtserfolg wollten die Spreewälder das Jahr beenden und den Anschluss an die Spitzenteams halten. Doch sie trafen auf einen Gastgeber, der mitten im Abstiegskampf steht und mit einem Sieg seine Chancen im Kampf um den Klassenerhalt nutzen wollte. Und so ging es auf dem Parkett auch richtig zur Sache. Die Anfangsnervosität in einer turbulenten Startphase war abgelegt. Nach einem über die Stationen  6 : 6 und 8 : 8 ausgeglichenem Spielverlauf übernahm Liebenwerda das  Spielgeschehen. Tempobetonte Offensivaktionen wurden mit starkem Zweikampfverhalten erfolgreich abgeschlossen.  Der bis dahin aufmerksamen TSG Defensive fehlten Beweglichkeit und der körperliche Einsatz, um den druckvollen Spielaufbau der Gastgeber zu kontrollieren. Mit 4 Toren in Folge erhöhte er den Spielstand auf 12 : 8. Und so war der 13 : 9 Pausenstand eine faustdicke Überraschung aus Sicht der Gäste.

Im 2.Spielabschnitt kamen die Spreewälder besser ins Spiel. Marius König und Oliver Pipiale ( 2 ) verkürzten den Spielstand zum 13 : 12. Im Kampf um die Führungstreffer ging es hart zur Sache und Strafzeiten häuften sich. Über die Stationen 15: 15 und 17 : 17 bis hin zum 20 : 20 ein hektischer und  kampfbetonter Spielverlauf, in dem spielerische Momente zu kurz kamen. Beide Rivalen suchten die frühe Vorentscheidung. .Doch bis zum Spielstand von 23 : 24 ( 50. Minute ) blieb es ein Kopf an Kopf Rennen. Die TSG Männer mit den größeren Kraftreserven
konnten zulegen.  Thomas Werban erhöhte den Spielstand zum 23 : 26 und die Gastgeber antworteten mit dem Treffer zum 24 : 26. Die Spreewälder nutzten die offensive Deckung gegen ihre Rückraumschützen und suchten den Erfolg über den Kreis. Nicola Kuhlmey erhöhte den Spielstand auf 24 : 28. Den ehrgeizigen Gastgebern aber fehlten spielerische Mittel, um die drohende Niederlage abzuwenden. Und so war mit den Treffern zum 25 : 30 durch Stefan Richter  und Julian Moczko das Spiel entschieden. Am Ende freuten sich die Spreewälder über einen hart umkämpften 26 : 30 Auswärtserfolg und einen erfolgreichen Jahresabschluss.

Fazit: Eine willensstarke Teamleistung der TSG Männer im 2.Spielabschnitt über die  Fehler im 1.Spielabschnitt abgestellt waren, das vorhandene Leistungspotenzial abgerufen und so der Auswärtserfolg gesichert wurde.

Spielerkader: Kuhlmey, Nicola 1; Sewald, Rene; Werban, Thomas 3; Trenkmann, Dustin 8; Richter, Stefan 3; Wahnschaffe, Henrik 2; König, Marius 5; Moczko, Julian 1; Domann, Joey; Kasper, Lars; Pipiale, Oliver 7; Verhoeven, Florian;

E. Sch.

 

© 2017-2018 my-webconcept.de