News

TSG Lübbenau – SC Trebbin

Ein Meisterschaftsspiel ohne Zuschauer und der gewohnt prickelnden Atmosphäre in der Lübbenauer Sportarena. Auch ohne die Unterstützung ihrer Fans gewannen die TSG Handballer recht überzeugend ihr Saisonauftaktspiel gegen den SC Trebbin. Nur in der Anfangsphase überraschten die Gäste eine noch ungeordnete TSG Defensive, die ihnen den ungehinderten Spielaufbau erlaubte und Lücken für die Treffer zum 3 : 4 zuließ. Nach dem Ausgleichstreffer zum 4 : 4 kam Bewegung und Spielfreude ins Spiel der Spreewälder. Wiederholt scheiterten die Gäste mit ihren Würfen am kompakt stehenden Deckungsblock. Auch im Angriff hatten die Gastgeber den Spielfaden aufgenommen. Taktische Vorgaben wurden bis zum Raumvorteil durchgespielt und erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Treffer zum 12 : 5 durch Neuzugang Dikhaminjia, Glorgi Arvelodi war bis zur 20. Minute ein 7 Tore Vorsprung heraus gespielt. Die Spreewälder bestimmten den Spielverlauf. Treffsichere Rückraumschützen und sehenswerte Tore der Kreisspieler sorgten für einen beruhigenden 16 : 9 Halbzeitstand.

Im 2. Spielabschnitt durfte sich der TSG Nachwuchs bewähren. Auch wenn der bis dahin gefällige Spielfluss verloren ging, überzeugten die Spieler mit lauffreudigem Spielaufbau und starkem Zweikampfverhalten. Die ehrgeizigen Gäste dagegen fanden keine spielerischen Mittel den Spielstand zu verkürzen und die drohende Niederlage abzuwenden. Mit dem Treffer zum 30 : 19 war in der 54. Minute die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste kämpften um eine Verbesserung des Resultats und verkürzten mit 3 Toren in Folge den Spielstand zum 30 : 22. Am Ende eine überaus starke Vorstellung der TSG Männer, die sich mit dem 31 : 23 Erfolg über einen gelungenen Start in die neue Saison freuten.

Zeitstrafen: TSG 6 - SC 6

7m: TSG 2/2 - SC 4/4

Fazit: Ein gelungener Start der TSG Männer in das neue Meisterschaftsjahr. Die gewachsene Leistungsstärke der Mannschaft zeigte sich besonders im fehlerfreien Tempospiel, der Verantwortung aller Akteure bei der Umsetzung taktischer Vorgaben und der Chancenauswertung. Neuzugang Dikhaminjia, Glorgi Arvelodi (Georgien) zeigte in seinem Debüt nicht nur seine Stärken als Allrounder, sondern mit seinen 8 Treffern auch seine Gefährlichkeit als Torschütze.

Spielerkader: Klauke, Johannes (1); Gogava, Zurab; Werban,Thomas (1); Jauer, Vincent (3); Suhl, Justin (3); Trenkmann, Dustin (6); Richter, Stefan (3); Wahnschaffe, Henrik (4); Dikhaminjia, Glorgi Arvelodi (8); Pipiale, Oliver (2); Kasper, Lars ( TW); Hielscher, Maik (TW)

E.Sch.

© 2017-2020 my-webconcept.de