• Ein Derby voller Spannung und Siegeswillen

    Ein Derby voller Spannung und Siegeswillen

    TSG Lübbenau – HC Spreewald | 22 : 24  ( 11 : 12 )

    Das Derby der Spreewaldstädte Lübbenau und Lübben zählt immer zu den Höhepunkten jeder Meisterschaft. Und auch in diesem Rückrundenderby eine fantastische Derby – Atmosphäre und Zuschauerrekord in der Lübbenauer Blau – Gelb Arena. Schon vor dem Showdown stimmten die Fans beider Rivalen lautstark ihre Mannschaft auf das mit Spannung erwartete Derby ein. Und sie waren begeistert von einem dramatischen Spielverlauf, in dem sich beide Rivalen bis zum Schlusspfiff einen mitreißenden Kampf lieferten.

    Weiterlesen ...  
  • TSG erwartet den HC Spreewald zum Derby der Spreewaldstädte

    Handball Vorschau BB – Liga Männer für den 18.01.20

    TSG Lübbenau – HC Spreewald

    Zum Rückrunden - Derby der Spreewaldstädte empfangen die TSG Handballer am Wochenende den HC Spreewald. Ein Derby, das in jeder Saison zu den Höhepunkten jeder Meisterschaft zählt und für beide Rivalen immer eine besondere Herausforderung ist. Mit einem 2. Tabellenplatz zählen die Städtenachbarn auch in diesem Jahr zu den Meisterschaftsfavoriten. Nach der super Leistung gegen den Tabellenführer Teltow, gehen die TSG Männer recht selbstbewusst in dieses Rückrundenderby. Bleibt zu hoffen, das Henrik Wahnschaffe seine Verletzung aus dem letzten Spiel auskuriert hat und die Mannschaft ohne Kaderprobleme den Kampf um den Derbysieg und Meisterschaftspunkte aufnehmen und sich für die Hinspielniederlage revanchieren kann.

    Spielbeginn: 18.01.20 um 18: 00 Uhr in der Sporthalle O. Grotewohlstr.

    Vorspiel:      13:30 Uhr VLS TSG Frauen -  HV Schwarzheide    

                         15: 30 Uhr VLS Männer TSG Lübbenau II – MTV Wünsdorf

    E.Sch.

     
  • Starker Auswärtsauftritt der "Dritten"

    Starker Auswärtsauftritt der
    Genau hier in der Gegend muss es gewesen sein wo Rainald Grebe inspiriert wurde sein Brandenburglied zu schreiben.
    Auf der einen Seite immer hart an der Tagebaukante entlang, auf der anderen stets die riesigen "Nebelmaschinen" des Kraftwerks Jänschwalde fest im Blick. Und dazwischen einfach nichts. Absolut nichts. So gestaltete sich die trostlose Anreise Richtung Osten. Eigentlich hat nur noch gefehlt das ein streunendes Wolfsrudel unseren Weg kreuzt. Da ist man schon erleichtert wenn am Horizont das Chemiefaserwerk der Wilhelm Pieck Stadt auftaucht.
    Ein paar Meter weiter hart links in die Kaltenborner abgebogen und dann ist man schon fast da, in der alt erwürdigen Heimspielstätte der Gubener Chemiefamilie. In dem Wissen das hier üblicherweise keine Punkte verschenkt werden war es wichtig mit einem umfangreichen und starken Team aufzudribbeln. Da nimmt man auch gern mal die hier traditionelle fensterlose Enge einer Umkleidekabine in Kauf.
    Weiterlesen ...  
  • Spreewälder stürzten den Favoriten

    TSG Lübbenau – HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf  | 32 : 31  ( 17 : 14 )

    Nach langer Spielpause wieder tolle Handball Atmosphäre in der Lübbenauer Sportarena. 300 Zuschauer waren begeistert von einer super Leistung ihrer Mannschaft gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten. Kein Abtasten, keine Anfangsnervosität, beide Mannschaften begannen mit hohem Tempo und viel Selbstvertrauen. Nach dem Eröffnungstreffer der Gäste, ein bis zum 8 : 6 ausgeglichener Spielverlauf. Das Spiel der Gastgeber Tempo orientiert, ballsicher und mit erfolgreichem Abschluss. Auch die Deckung stand auf Ballhöhe und ließ den Gästen wenig Raum für den Torwurf. Überragend Spielmacher Justin Suhl, der taktische Vorgaben im Spielaufbau forderte und selbst ein erfolgreicher Torschütze war. Vincent Jauer ( 2 ) und Justin Suhl erhöhten den Spielstand zum 11 : 6. Auch bis zum Spielstand von 16 : 10 überzeugten die Spreewälder mit druckvollen Angriffsaktionen und erfolgreichem Abschluss. Danach ging die Konzentration verloren und Abspielfehler brachten den Tabellenführer ins Spiel. Bis zur Pause konnten er den Spielstand auf 17 : 14 verkürzen.

    Weiterlesen ...  
  • TSG Handballer erwarten den Tabellenführer

    Handball Vorschau BB – Liga Männer für den 11.01.20

    TSG Lübbenau – HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf

    Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr erwartet unsere Mannschaft den ungeschlagenen Tabellenführer, die HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf. In der vergangenen Saison verloren die Gäste den Kampf um die Meisterschale und den Aufstieg in die OL Ostsee – Spree gegen Brandenburg / West. Mit einem Punktestand von 16 : 0 sind sie auch in dieser Saison der Meisterschaftsfavorit. Eine große Herausforderung für unser Team, das im Kampf um die Meisterschaftspunkte ihren Heimvorteil nutzen und krankheitsbedingte Leistungslücken mit einer konzentrierten Teamleistung ausgleichen wollen.

    Spielbeginn : 11.01.20  um 18:00 Uhr in der Sporthalle O. Grotewohlstr.

    Vorspiele:

    13.30 Uhr | KL MJC | TSG vs. SV Chemie Guben 1990

    15.30 Uhr | VL M | TSG II vs. SG Schöneiche

    E.Sch.

     
  • Frohe Weihnachten!

     
  • Dreifacher Derbysieger

    Dreifacher Derbysieger

    HC Spreewald - TSG Lübbenau 16:25 (9:16)

    Am letzten Sonntag nahmen wir die kurze Auswärtsfahrt nach Lübben auf uns. Mit einer vollen Bank konnten wir dort antreten. Das erste Tor erzielte Jessie Suhl in der 3. Minute. Obwohl der Gastgeber von der 1.Minute mit einer Manndeckung agierte, kamen wir zum Torerfolg durch unsere Außenspieler oder durch 1:1 Situationen. Erst in der 7. Minute gelang dem HCS der Anschlusstreffer zum 1:2. Unsere Deckung stand stabil und immer wieder zwangen wir den Gegner aus dem Rückraum zu werfen. Anna Gerbens (2), Vanessa Jank (1) und Jaqueline Werner (2) trafen für unser Konto (4:7, 14.Min.). Wir haben den Gastgeber immer auf Abstand gehalten und ließen nur in einer kurzen Schwächephase eine Verkürzung zu. Wegen einer 2 Minuten Zeitstrafe verringerte sich der Abstand auf 8:9, aber wir erhöhten das Tempo und setzten 4 Tore in Folge durch Tabea Schmidt (2), Anna Gerbens (1) und Linda Dautert (1). Somit stand es 8:13 und die Heimmannschaft nahm ihre Auszeit.
    Die letzten 4 Minuten sollten wir nichts mehr anbrennen lassen und unseren Handball konsequent weiterspielen. Bis zur Halbzeit konnten wir nochmal 3 Tore durch die eingeleiteten Konter unserer starken Torfrau Malina Stein nachlegen. So gingen wir mit 9:16 in die Kabine.

    Weiterlesen ...  
  • Klarer Heimsieg gegen den Tabellendritten

    Klarer Heimsieg gegen den Tabellendritten

    TSG Lübbenau - HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst | 31:23 (11:9)

    Nach der knappen Niederlage des letzten Auswärtsspiels wollte die TSG unbedingt an die Heimspielerfolge der letzten Wochen anknüpfen. In der Anfangsphase verschenkte man aber zunächst durch zu schnell abgeschlossene Angriffe einige Chancen. Die HSGAhrensdorf/Schenkenhorst ging somit in der 5. Spielminute mit 1:3 in Führung. Endlich warmgelaufen, kam die Abwehr der TSG dann nach und nach besser ins Spiel. Durch eine starke Torwartleistung und schnelle Konter gelang ihnen in der 8. Minute mit dem Tor von Vincent Jauer die Führung, die sie bis zum Ende des Spiels behielten. Der erste Spielabschnitt ließ aber trotz Halbzeitführung der TSG mit 11:9 in der 29. Minute durch Dustin Trenkmann noch alles offen.

    Weiterlesen ...  
  • Zweiter Derbysieg in Folge

    TSG Frauenmannschaft

    TSG Lübbenau - HV Calau 37:28 (17:14)

    Am letzten Wochenende hieß es #endlichwiederheimspiel. Mit dem Absteiger aus der Brandenburgliga kam eine bekannte Mannschaft nach Lübbenau. Doch mit voller Bank und Motivation wollten wir diese Partie gewinnen.

    Das Spiel begann und das erste Tor gehörte den Gästen. Dafür konnten wir schnell mit 2 Treffern durch Vanessa Jank (1) und Tabea Schmidt (1) nachlegen (2:1, 2.Min.). Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Unsere Deckung stand relativ stabil, wobei uns aber immer wieder die Kreisabspiele zum Verhängnis worden. Im Angriff erzielten wir durch Laufbereitschaft freie Lücken. Nach 10 Minuten stand es 7:5 für uns. Eine noch sehr dünne Führung. Doch so langsam kamen wir in Fahrt. Die Deckung agierte stabiler und aggressiver. Somit zwangen wir den HV Calau aus dem Rückraum zu werfen. Auch Torfrau Malina Stein wurde stärker und leitete ihre gehaltenen Bälle zum Konter ein.

    Weiterlesen ...  
  • Die "Dritte" is back

     
    TSG III : TV Forst  30:14  (18:7)
     
    Nach der kleinen unbedeutenden Systemstörung vom vergangenen Wochenende läuft der Lübbenauer Motor anscheinend wieder rund. Die anfänglich gestellte Diagnose, die mit geringen Veränderungen an diversen Rädchen behoben werden sollte, stellte sich als falsch raus. Vielmehr mußten nur enige "Kopfdichtungen" erneuert werden um wieder das gewohnte Leistungsbild zu erreichen. Endlich mal wieder Druck auf dem Kessel und endlich mal wieder eine fast durchgängig rundlaufende "Dritte".
    Das war bereits bei der Erwärmung spürbar. Trugen bei selbiger letzte Woche noch einige Spieler gefühlt eine Daunenjacke und dicke Hosen um nicht zu unterkühlen, so war diesen Sonntag durchgängig Sportzeug kurz angesagt. So stellt man sich anschwitzen vor. Da staunten die vielen angereisten Fans nicht schlecht und ahnten bereits das die Hausherren heute auf Wiedergutmachung aus sind. Wie im Vorfeld angedroht durfte die selbe Sieben der Vorwoche gleich vom Start weg ran.
    Weiterlesen ...  

Hauptsponsoren






Fashionkatalog mit Vereinsmode
© 2017-2018 my-webconcept.de