FRAUEN

 

 

Handball Spielplan Frauen
DatumZeitHeimmannschaftGastmannschaft  
04.09.2021 16:00   HV Calau TSG Lübbenau 63  22:30  
03.10.2021 12:00   SV Blau-Weiß Dahlewitz TSG Lübbenau 63  13:21  
23.10.2021 15:30   TSG Lübbenau 63 HSG Schlaubetal-Odervorland  23:24  
30.10.2021 15:30   TSG Lübbenau 63 SV Chemie Guben 1990  33:17  
06.11.2021 16:00   HC Spreewald TSG Lübbenau 63  25:20  
13.11.2021 13:30   TSG Lübbenau 63 SSV Rot-Weiß Friedland  20:17  
  3820 TSG Lübbenau 63  0:0   :
  2400 TSG Lübbenau 63  0:0   :
16.01.2022 15:30  v   TSG Lübbenau 63 Elsterwerdaer SV 94  31:25  
22.01.2022 16:00   Elsterwerdaer SV 94 TSG Lübbenau 63  27:26  
12.02.2022 15:30   TSG Lübbenau 63 SV Blau-Weiß Dahlewitz  :
26.02.2022 16:00   HSG Schlaubetal-Odervorland TSG Lübbenau 63  :
06.03.2022 15:30  v   TSG Lübbenau 63 HV Ruhland/Schwarzheide  :
12.03.2022 15:30   TSG Lübbenau 63 HC Spreewald  :
27.03.2022 15:30  v   TSG Lübbenau 63 HV Calau  :
02.04.2022 17:00   SSV Rot-Weiß Friedland TSG Lübbenau 63  :
09.04.2022 15:30   TSG Lübbenau 63 SV Eintracht Ortrand  :
23.04.2022 15:30   HV Ruhland/Schwarzheide TSG Lübbenau 63  :
 
  • Kampfgeist und Teamleistung führt zum Sieg

    TSG FRAUENMANNSCHAFT

    TSG Lübbenau – SSV Friedland 20:17 (8:12)

    Am letzten Samstag begrüßten wir die Mannschaft aus Friedland in unserer Halle. Mit einer vollen Bank wollten wir die zwei Punkte holen.

    Der Start in die Partie war recht schleppend. Nach unserem ersten Tor durch Tabea Schmidt, gelang es den Gästen 3 Treffer in Folge zu erzielen (1:3, 4. Minute). Unsere Deckung stand noch nicht so kompakt wie in den Spielen davor und somit ließen wir leichte Tore zu. Im Angriff agierten wir auch nicht im Team und keine wollte so richtig die Verantwortung übernehmen. Bis zum Stand von 4:4 nach 16 Minuten war noch alles offen. Jetzt brachen wir jedoch komplett ein. Bedingt durch eine Unterzahl konnte Friedland auf 4:7 erhöhen, ehe Trainer Jank die Auszeit zückte. Klare Worte sind in dieser einen Minute gefallen, mit dem Ziel endlich als Team zusammen zu spielen. Erst nach 4 weiteren Gegentreffern brachte uns Franziska Bullan wieder ins Spiel (5:11, 24. Minute). In der Deckung fassen wir endlich mehr zu und konnten die Würfe aus dem Rückraum unterbinden. 3 Treffer hintereinander durch Tabea Schmidt, Annabell König und Franziska Bludau verkürzten den Abstand auf 8:12 zur Halbzeit.

    Weiterlesen ...  
  • Souveräner Heimsieg

    TSG FRAUENMANNSCHAFT

    TSG Lübbenau - SV Chemie Guben 33:17 (17:9)

    Zum zweiten Heimspiel am letzten Samstag begrüßten wir den SV Chemie Guben.

    Mit nur einem Torhüter, aber mit einem vollen Spielerkader starteten wir in die Partie.

    Wir erwischten den besseren Start und gingen sofort durch die Tore von Annabell König, Sophia Müller und Jessie Suhl mit 3:0 in Führung. Der Angriff war viel lauffreudiger als im vergangenen Spiel und auch in der Deckung agierten wir mit der nötigen Härte. Nach 10 Minuten stand es 7:3 und wir konnten den Vorsprung über das gesamte Spiel beibehalten bzw vergrößern. Jaqueline Werner, Anna Gerbens, Madina Stein und Tabea Schmidt bauten mit ihren Treffern die Führung aus (14:7, 19. Minute). Unsere Torfrau Carina Schulze hatte ebenfalls einen sehr guten Tag und vereitelte viele Chancen der Gegnerinnen, die dann von uns als Konter oder zum schnellen Angriff genutzt worden. Nach den ersten 30 Minuten gingen wir so mit 17:9 in die Pause.

    Weiterlesen ...  
  • Spielabsage Ostsee-Spree-Oberliga

    Spielabsage Ostsee-Spree-Oberliga

    Leider muss das Spiel am Samstag, den 30.10.2021 gegen die Männer vom LHC Cottbus ausfallen. Beide Vereine einigen sich noch auf einen neuen Spieltermin in diesem Jahr. Wir werden diesen rechtzeitig bekannt geben.

    Am Samstag spielt um 15.30 Uhr die Frauen der TSG gegen die Vertretung des SV Chemie Guben 1990 in der Blau-Gelb-Arena. Es gilt 3G.

     
  • Souveräner Auswärtssieg

    TSG FRAUENMANMSCHAFT

    Blau Weiß Dahlewitz – TSG Lübbenau 63 13:21 (5:11)

    Letzten Sonntag reisten wir mit etwas dezimierter Mannschaft zum Ligagegner nach Dahlewitz. Mir 9 Feldspielerinnen und 3 Torhüterinnen wollten wir dir 2 Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen.
    Nach einem leichten abtasten ging Dahlewitz nach anderthalb Minuten mit 1:0 in Führung. Erst nach weiteren 4 Minuten erzielten wir unser erstes Tor durch Jessie Suhl.

    Weiterlesen ...  
  • Erster Saisonsieg, erster Derbysieg

    Erster Saisonsieg, erster Derbysieg

    TSG LÜBBENAU FRAUENMANMSCHAFT

    HV Calau – TSG Lübbenau 22:30 (11:12)

    Am letzten Samstag reisten wir nach Calau zum Derby und zum ersten Saisonspiel. Mit voller Bank standen uns alle Türen offen. Mit dem Anpfiff ging es los und wir erwischten keinen guten Start in die Partie. Nach 8 Minuten führte der Gastgeber mit 3:0. Anna Gerbens erlöste uns mit ihrem ersten Treffer zum 3:1. Nervosität und einfache Ballverluste prägten die ersten 15 Minuten. Die Deckung stand jedoch von Anfang an solide und so kämpften wir uns ran. Durch Tore von Tabea Schmidt (2), Jaqueline Werner (1) und Anna Gerbens (3) drehten wir den Rückstand in eine Führung um (5:7,21.Minute). Mit einer gut aufgelegten Malina Stein im Tor nutzten wir die Gelegenheiten zum Konter oder zur schnellen ersten Welle. Jedoch kam der HVC ebenfalls durch schnelle Angriffe immer wieder zum Erfolg. 5 Minuten vor der Pause war ein Unentschieden auf der Anzeigetafel sichtbar (9:9). Vanessa Jank und Anna Gerbens bauten die Führung wieder auf ein Tor aus (11:12).

    Weiterlesen ...  
  • Überzeugende Leistung im Derby

    Überzeugende Leistung im Derby
    TSG Frauenmannschaft

    TSG Lübbenau – LHC Cottbus II 27:18 (13:7)

    Auch in der Rückrunde stehen uns drei Derbys bevor. Das Erste hatten wir letzten Samstag in heimischer Halle gegen die Damen aus Cottbus. Im Hinspiel konnten wir klar und deutlich gewinnen, nahmen die Partie jedoch nicht auf die leichte Schulter.

    Mit einer vollen Bank starteten wir in das Spiel. Nach 24 Sekunden traf Tabea Schmidt zum 1:0 und kurze Zeit später gingen wir durch Anna Gerbens mit 2:0 in Führung. Fast 4 Minuten brauchten die Gäste für ihren ersten Treffer. Diesen konnten wir jedoch mit 3 Toren in Folge beantworten (5:1, 8.Min.). Im Angriff waren wir sehr agil und nutzen die Lücken konsequent aus. Ebenfalls zeigten wir in der Deckung die nötige Härte, damit die Cottbuserinnen keine leichten Tore erzielen konnten. Die Auszeit der Gäste brachte uns nicht aus dem Spiel. Konzentriert und konsequent gestalteten wir unsere Angriffe und kamen so zum meist erfolgreichen Abschluss. Durch die recht offensive Deckung des LHC war es für uns schwierig Spielzüge zu absolvieren, so dass Improvisation gefragt war. Anna Gerbens (2), Madina Stein (1) und Nicole Maurer (1) netzten den Ball jeweils ins gegnerische Tor ein und bauten unsere Führung weiter aus (11:6, 25.Min.). Torfrau Malina Stein vereitelte viele Würfe der Gegnerinnen und leitete diese zum schnellen Konter ein. Bis zur Halbzeit gelangen uns noch 2 Tore und somit ging es mit 13:7 in die Pause.
    Weiterlesen ...  
  • Bittere Niederlage nach schwacher 1. Halbzeit

    TSG FRAUENMANNSCHAFT

    SV Eintracht Ortrand - TSG Lübbenau 23:22 (16:12)

    Mit fast vollem Kader reisten wir am vergangenen Wochenende nach Ortrand. Von der Tabellensituation war alles klar, jedoch verlor man im Hinspiel schon unglücklich gegen die Gastgeber.

    Ortrand legte gleich zwei Treffer in Folge vor ehe Anna Gerbens das Anschlusstor setzte (2:1, 2.Min.). Nach dem Ausgleich gelangen wir wieder mit zwei Toren in Rückstand. Unsere Deckung stand sehr wackelig und durch mangelnde Absprache kam Ortrand zu leicht zum Erfolg. Ebenso lief es im Angriff auch nicht optimal. Laufbereitschaft und Kombinationen waren wenig erkennbar. Dennoch hielten wir mit und es war uns möglich den Rückstand in ein Unentschieden zu verwandeln (5:5, 8. Min.). Leider fehlte uns immer wieder der Druck und Wille, um in Führung zu gehen. Tore von Tabea Schmidt (1), Anna Gerbens (1) und Madina Stein (1) hielten den 2 - Tore - Abstand konstant. Die letzten 7 Minuten waren unsere schwächsten im ganzen Spiel. Ortrand nutzte ihr Überzahlspiel aus, um die Führung weiter auszubauen. Überhastete Angriffe bzw Abschlüsse setzten die Gastgeberinnen zum Konter ein. Zur Halbzeit lagen wir somit mit 4 Toren hinten (16:12).

    Weiterlesen ...  
  • Erster Heimsieg im neuen Jahr

    Erster Heimsieg im neuen Jahr

    TSG FRAUENMANNSCHAFT

    TSG Lübbenau - HV Ruhland/Schwarzheide 35:21 (18:7)

    Am letzten Samstag ging es für uns wieder auf die Platte. Zu Gast war der Tabellenletzte aus Ruhland.

    Nach einem leichten Abtasten setzte Tabea Schmidt gleich 2 Treffer hintereinander (2:0, 4.Minute). Erst jetzt konnten die Gäste ihr Anschlusstor zum 2:1 erzielen. Unser Angriff war sehr vielseitig und durch verschiedene Kombinationen und Einzelleistungen kamen wir zum Erfolg. In der Deckung brachte uns immer wieder die Kreisspielerin von Ruhland zum verzweifeln. Dennoch hielten wir den Vorsprung konstant und bauten diesen durch Tore von Nicole Patallas (1), Anna Gerbens (4) und Jaqueline Werner (1) aus (10:5, 19.Minute). Die Gäste nahmen ihre erste Auszeit. Unser Trainergespann Jank/Losch bestärkte uns noch mehr mit Druck in der gegnerischen Deckung zu agieren. Nach Anpfiff kam Ruhland zu einem Treffer. Doch nun hatten wir einer unserer stärksten Phasen im ganzen Spiel. Durch unsere Torhüterin Carina Schulze wurden viele gehaltene Bälle zum Konter oder zum schnellen Angriff eingeleitet. Ein 8 : 1 - Lauf war die Folge davon. Tabea Schmidt (4), Jaqueline Werner (2), Anna Gerbens (1) und Nicole Patallas (1) verwandelten ihre Chancen konsequent. Somit ging es mit einem zufriedenstellenden 18:7 in die Halbzeitpause.

    Weiterlesen ...  
  • Dreifacher Derbysieger

    Dreifacher Derbysieger

    HC Spreewald - TSG Lübbenau 16:25 (9:16)

    Am letzten Sonntag nahmen wir die kurze Auswärtsfahrt nach Lübben auf uns. Mit einer vollen Bank konnten wir dort antreten. Das erste Tor erzielte Jessie Suhl in der 3. Minute. Obwohl der Gastgeber von der 1.Minute mit einer Manndeckung agierte, kamen wir zum Torerfolg durch unsere Außenspieler oder durch 1:1 Situationen. Erst in der 7. Minute gelang dem HCS der Anschlusstreffer zum 1:2. Unsere Deckung stand stabil und immer wieder zwangen wir den Gegner aus dem Rückraum zu werfen. Anna Gerbens (2), Vanessa Jank (1) und Jaqueline Werner (2) trafen für unser Konto (4:7, 14.Min.). Wir haben den Gastgeber immer auf Abstand gehalten und ließen nur in einer kurzen Schwächephase eine Verkürzung zu. Wegen einer 2 Minuten Zeitstrafe verringerte sich der Abstand auf 8:9, aber wir erhöhten das Tempo und setzten 4 Tore in Folge durch Tabea Schmidt (2), Anna Gerbens (1) und Linda Dautert (1). Somit stand es 8:13 und die Heimmannschaft nahm ihre Auszeit.
    Die letzten 4 Minuten sollten wir nichts mehr anbrennen lassen und unseren Handball konsequent weiterspielen. Bis zur Halbzeit konnten wir nochmal 3 Tore durch die eingeleiteten Konter unserer starken Torfrau Malina Stein nachlegen. So gingen wir mit 9:16 in die Kabine.

    Weiterlesen ...  
  • Zweiter Derbysieg in Folge

    TSG Frauenmannschaft

    TSG Lübbenau - HV Calau 37:28 (17:14)

    Am letzten Wochenende hieß es #endlichwiederheimspiel. Mit dem Absteiger aus der Brandenburgliga kam eine bekannte Mannschaft nach Lübbenau. Doch mit voller Bank und Motivation wollten wir diese Partie gewinnen.

    Das Spiel begann und das erste Tor gehörte den Gästen. Dafür konnten wir schnell mit 2 Treffern durch Vanessa Jank (1) und Tabea Schmidt (1) nachlegen (2:1, 2.Min.). Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Unsere Deckung stand relativ stabil, wobei uns aber immer wieder die Kreisabspiele zum Verhängnis worden. Im Angriff erzielten wir durch Laufbereitschaft freie Lücken. Nach 10 Minuten stand es 7:5 für uns. Eine noch sehr dünne Führung. Doch so langsam kamen wir in Fahrt. Die Deckung agierte stabiler und aggressiver. Somit zwangen wir den HV Calau aus dem Rückraum zu werfen. Auch Torfrau Malina Stein wurde stärker und leitete ihre gehaltenen Bälle zum Konter ein.

    Weiterlesen ...  
Handball Tabelle Frauen
RangMannschaftBegegnungenTore+/-Punkte
1 Elsterwerdaer SV 94 8 192:186 +6 12:4
2 TSG Lübbenau 63 8 204:170 +34 10:6
3 HC Spreewald 8 172:177 -5 10:6
4 SV Blau-Weiß Dahlewitz 8 152:158 -6 10:6
5 HSG Schlaubetal-Odervorland 7 165:160 +5 8:6
6 HV Calau 9 183:167 +16 8:10
7 HV Ruhland/Schwarzheide 7 121:134 -13 7:7
8 SV Chemie Guben 1990 9 188:217 -29 6:12
9 SSV Rot-Weiß Friedland 9 162:168 -6 5:13
10 SV Eintracht Ortrand 7 191:193 -2 4:10
komplette Tabelle
RangMannschaftBegegnungenTore+/-Punkte
1 Elsterwerdaer SV 94 8 192:186 +6 12:4
2 TSG Lübbenau 63 8 204:170 +34 10:6
3 HC Spreewald 8 172:177 -5 10:6
4 SV Blau-Weiß Dahlewitz 8 152:158 -6 10:6
5 HSG Schlaubetal-Odervorland 7 165:160 +5 8:6
6 HV Calau 9 183:167 +16 8:10
7 HV Ruhland/Schwarzheide 7 121:134 -13 7:7
8 SV Chemie Guben 1990 9 188:217 -29 6:12
9 SSV Rot-Weiß Friedland 9 162:168 -6 5:13
10 SV Eintracht Ortrand 7 191:193 -2 4:10


Schließen

Handball Frauen

Trainer: Peter Losch, Gino Jank
Tel: 0162 32 07 31 8

Trainingszeit:
Montag 18.00 - 19.30 Uhr, Donnerstag 18.30 - 20.00 Uhr

© 2017-2021 my-webconcept.de